Hervorgehobener Beitrag

Willkommen!

Wir sind ein Service-Club für junge Leute im Alter von 18 bis 32 Jahren. Wir versuchen, in unserer Freizeit über den Tellerrand des Alltages hinaus unser Wissen zu erweitern und anderen Menschen zu helfen. Wenn Du Lust hast, freuen wir uns, Dich als Gast bei einem unserer Meetings in Hannover an der Leine begrüßen zu dürfen.

Running Dinner!

Am Samstag, den 19.10. war es wieder soweit – unser alljährliches Running Dinner fand im Kreise der Clubmitglieder und Gäste statt. Beim Running Dinner nehmen wir Vor-, Haupt- und Nachspeise jeweils bei einem anderen Gastgeber zu uns. Hierbei werden die Gruppen nach jedem Gang neu gemischt. Dieses Jahr waren wir 14 Teilnehmer, aus denen drei Gruppen hervorgingen.

Das Running Dinner fördert die Freundschaft untereinander in ganz besonderer Weise, da wir einander durch den Besuch der Gastgeber in ihren eigenen vier Wände auch persönlich nochmal besser kennenlernen. Zudem macht es immer viel Spaß, jeden Gang in unterschiedlicher Gesellschaft zu sich zu nehmen.

Kulinarisch sind wir in den Genuss verschiedenster Speisen gekommen: Sushi, Carpaccio, Linsencurry und Flammkuchen sind nur einige Beispiele. Die Locations der unterschiedlichen Gruppen erstreckten sich hierbei von Linden über die Südstadt bis in die List.

So haben wir zwischen den Gängen sogar noch ein paar verborgene Winkel Hannovers entdecken können. Nach den köstlichen Desserts, wie beispielsweise Schoko-Lava-Törtchen oder Cheesecake mit Blaubeeren, haben wir uns bei unserem Mitglied Timo in der List eingefunden und den Abend gemeinsam bei einigen Drinks ausklingen lassen.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste rotarische Running Dinner in 2020!

#hannoverliebt – 40 Jahre Rotaract Club Hannover

Seit 1979 lernen, helfen und feiern die Rotaracter gemeinsam in Hannover. Diese drei rotaractischen Säulen wurden auch am Charterwochenende vom 27.-29. September 2019 unter dem Motto „hannoverliebt“ entsprechend mit Leben gefüllt.

Eröffnet wurde das Wochenende am Freitagabend mit einer „Welcome-Party“ im urigen Partykeller einer Kneipe in Hannovers Studentenviertel, der Nordstadt.
Neben Speed-Dating ließen wir auch das „Herzblatt“ á la Rudi Carrell wiederaufleben.
Ein gelungener Auftakt mit ca. 60 Rotaractern und Rotariern, welche nicht nur aus dem Distrikt 1800, sondern aus ganz Deutschland anreisten.

Nach einer kurzen Nacht wurde am Samstag die Säule „Lernen“ bespielt. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden die Hannöverschen Stadtviertel sowie Sehenswürdigkeiten und der Landtag erkundet. Stärkung und ein zweites Katerfrühstück gab es im Anschluss beim „Get-together“ in der Markthalle.

Am Abend startete der Höhepunkt des Charterwochenendes: der Galaabend in der Gustavhalle des Helmkehofs. Nach einem Sektempfang in den historischen Räumlichkeiten mit dem außergewöhnlichen Ambiente des 125 Jahre alten Fabrikgebäudes, moderierten die Rotaracter Ardalan Jafari und Vincent Lubbe durch den Abend.

Neben amüsanten und bewegenden Rückblicken auf 40 Jahre Rotaract Club Hannover, erinnerte auch Ehrenmitglied Jens Schmid-Mölholm aus dem Rotary Club Hannover an alte und immer fortwährende Traditionen wie die „Himmelfahrtswanderung“. Er lobte das Engagement des Clubs sowie die gute Beziehung zwischen Rotaract und Rotary. So stammen doch einige über Distriktgrenze hinaus bekannte und engagierte Rotarier aus dem RAC Hannover.

Nach der gemeinsamen Ansprache durch den aktuellen Präsidenten Patrick Otto und die Pastpräsidentin 2018/19 Alina Schidlitzki baten die beiden den Club nach vorne und bedankten sich für die großartige Organisation des Wochenendes. Die perfekte Gelegenheit unser neues Mitglied, die Hamburger Rotaracterin Anouk Cartledge, feierlich aufzunehmen. Diese ahnte nichts und konnte sich die ein oder andere Träne kaum verkneifen.

Natürlich kam auch die die Säule „Helfen“ nicht zu kurz. Neben den 90 Gästen, darunter Rotaracter aus sieben Distrikten, Rotarier und Inner Wheelerinnen, waren auch Vertreter des „Wünschwagen Niedersachsen“ anwesend. Seit der erfolgreichen Sozialaktion „Lemon4life“, welche der RAC Hannover 2017 im Rahmen der Bundessozialaktion 2017/18 „1MillionMenschenleben“ ins Leben rief, begleitet und unterstützt der Club den „Wünschewagen Niedersachen“ bei seiner berührenden und wertvollen Arbeit. Neben der Aufmerksamkeit für dieses großartige Projekt konnten am Ende des Abends 500 Euro an die Julia Meisenburg, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit Wünschwagen Niedersachsen, übergeben werden.

Es wurde danach ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Am Sonntag sagte man dann nach einem gemütlichen Brunch schweren Herzens „Tschüss“ in Hannover.

Vielen Dank an alle unsere wunderbaren Gäste, die dieses wahnsinnig gelungene, ereignisreiche, inspirierende und erfolgreiche Wochenende mit uns verbracht haben und es zu einem perfekten Rotaract-Erlebnis gemacht haben: Lernen, Helfen und Feiern unter Freunden.

Wir hoffen der ein oder andere konnte sich „in Hannover verlieben“ und wir sehen uns bald wieder.

Schwimmen tut gut!

Am Freitagabend, den 23.08.2019, war es endlich soweit: Das 10-jährige Jubiläum der Aktion „Schwimmen tut gut – Rock macht Mut!“ stand an, und zwar im Kleefelder Annabad.

Perfekt organisiert und musikalisch angefeuert von den „Rocking Vets“ (der Big Band der Tierärztlichen Hochschule Hannover), schwammen Groß und Klein um die Wette. Mit dabei waren auch rund 20 Rotaracter. Denn für jede geschwommene 100 m (= 2 Bahnen) werden 3 € an das „Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“ gespendet. Bei 27°C platzte das Becken allmählich fast aus allen Nähten – doch schnell formierten sich die Bahnen nach unterschiedlichen Tempi und Schwimmstilen. Sportgeist und Spaß an der guten Sache wurden großgeschrieben.

Und so konnten am Ende von allen Benefizschwimmern 575 km erreicht werden! Unser Club war zum vierten Mal mit dabei und wir sind froh, mit unseren 25,4 erschwommenen Kilometern, d.h. 762 gespendete Euro, die Projekte des Vereins zu unterstützen. Letztere befassen sich mit der medizinischen, pflegerischen, psychosozialen und spirituellen Versorgung von schwerkranken Kindern, Jugendlichen und ihren Familien – sowohl stationär als auch ambulant, je nach individuellem Bedarf. Mehr Informationen zum Verein und den einzelnen Projekten gibt es hier: https://www.betreuungsnetz.org/ .

Seit letztem Jahr ist auch der Rotary Club Hannover-Leibniz bei der Benefizaktion mit dabei, und so ließen wir den Abend bei einem gemeinsamen Grillen rotarisch ausklingen. Ein großer Dank geht an den Rotary Past-Präsidenten Ulrich Deppe und seine Familie, die uns auf herzlichste Art und Weise zu sich einluden. Jetzt sind alle in Vorfreude auf August 2020, wenn es wieder heißt: „Schwimmen tut gut – Rock macht Mut!“.

„Kauf-Eins-Mehr“-Aktion

Am 17.08.2019 fand die alljährliche „Kauf-Eins-Mehr“-Aktion des Rotaract Clubs Hannover im EDEKA Center Wucherpfennig in der Südstadt statt. Um 9 Uhr morgens positionierte sich die erste der drei Schichten an den Eingängen des Supermarktes, um haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für die Hannöversche Tafel und Kindertafel zu sammeln.

In den folgenden sechs Stunden kamen zahlreiche Einkaufswagen an Spenden zusammen, die regelmäßig in Kisten verpackt wurden, um den bereitgestellten Lieferwagen zu bestücken. Die Kunden zeigten sich durchweg sehr großzügig, lieferten oft sogar ganze Tüten bei uns ab. Auch hatten viele Kinder ihre Freude daran, die von den Eltern erworbenen Artikel zu übergeben. Viele Hannoveraner kannten die Aktion bereits und ließen ihrer Kreativität bei der Auswahl der Spenden freien Lauf. So konnten wir der Tafel neben Nudeln und Reis auch Marmelade, Suppen, Babynahrung und Süßigkeiten sowie verschiedenste Hygieneartikel zur Verfügung stellen.

Am Ende des Tages verzeichneten wir einen großen Erfolg. Das vollbestückte Fahrzeug wurde von zufriedenen Helfern zur Tafel gefahren und man sieht mit Freude der nächsten „Kauf-Eins-Mehr“-Aktion entgegen.