#hannoverliebt – 40 Jahre Rotaract Club Hannover

Seit 1979 lernen, helfen und feiern die Rotaracter gemeinsam in Hannover. Diese drei rotaractischen Säulen wurden auch am Charterwochenende vom 27.-29. September 2019 unter dem Motto „hannoverliebt“ entsprechend mit Leben gefüllt.

Eröffnet wurde das Wochenende am Freitagabend mit einer „Welcome-Party“ im urigen Partykeller einer Kneipe in Hannovers Studentenviertel, der Nordstadt.
Neben Speed-Dating ließen wir auch das „Herzblatt“ á la Rudi Carrell wiederaufleben.
Ein gelungener Auftakt mit ca. 60 Rotaractern und Rotariern, welche nicht nur aus dem Distrikt 1800, sondern aus ganz Deutschland anreisten.

Nach einer kurzen Nacht wurde am Samstag die Säule „Lernen“ bespielt. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden die Hannöverschen Stadtviertel sowie Sehenswürdigkeiten und der Landtag erkundet. Stärkung und ein zweites Katerfrühstück gab es im Anschluss beim „Get-together“ in der Markthalle.

Am Abend startete der Höhepunkt des Charterwochenendes: der Galaabend in der Gustavhalle des Helmkehofs. Nach einem Sektempfang in den historischen Räumlichkeiten mit dem außergewöhnlichen Ambiente des 125 Jahre alten Fabrikgebäudes, moderierten die Rotaracter Ardalan Jafari und Vincent Lubbe durch den Abend.

Neben amüsanten und bewegenden Rückblicken auf 40 Jahre Rotaract Club Hannover, erinnerte auch Ehrenmitglied Jens Schmid-Mölholm aus dem Rotary Club Hannover an alte und immer fortwährende Traditionen wie die „Himmelfahrtswanderung“. Er lobte das Engagement des Clubs sowie die gute Beziehung zwischen Rotaract und Rotary. So stammen doch einige über Distriktgrenze hinaus bekannte und engagierte Rotarier aus dem RAC Hannover.

Nach der gemeinsamen Ansprache durch den aktuellen Präsidenten Patrick Otto und die Pastpräsidentin 2018/19 Alina Schidlitzki baten die beiden den Club nach vorne und bedankten sich für die großartige Organisation des Wochenendes. Die perfekte Gelegenheit unser neues Mitglied, die Hamburger Rotaracterin Anouk Cartledge, feierlich aufzunehmen. Diese ahnte nichts und konnte sich die ein oder andere Träne kaum verkneifen.

Natürlich kam auch die die Säule „Helfen“ nicht zu kurz. Neben den 90 Gästen, darunter Rotaracter aus sieben Distrikten, Rotarier und Inner Wheelerinnen, waren auch Vertreter des „Wünschwagen Niedersachsen“ anwesend. Seit der erfolgreichen Sozialaktion „Lemon4life“, welche der RAC Hannover 2017 im Rahmen der Bundessozialaktion 2017/18 „1MillionMenschenleben“ ins Leben rief, begleitet und unterstützt der Club den „Wünschewagen Niedersachen“ bei seiner berührenden und wertvollen Arbeit. Neben der Aufmerksamkeit für dieses großartige Projekt konnten am Ende des Abends 500 Euro an die Julia Meisenburg, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit Wünschwagen Niedersachsen, übergeben werden.

Es wurde danach ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Am Sonntag sagte man dann nach einem gemütlichen Brunch schweren Herzens „Tschüss“ in Hannover.

Vielen Dank an alle unsere wunderbaren Gäste, die dieses wahnsinnig gelungene, ereignisreiche, inspirierende und erfolgreiche Wochenende mit uns verbracht haben und es zu einem perfekten Rotaract-Erlebnis gemacht haben: Lernen, Helfen und Feiern unter Freunden.

Wir hoffen der ein oder andere konnte sich „in Hannover verlieben“ und wir sehen uns bald wieder.